Samy Deluxe – Dis Wo Ich Herkomm

Samy Sorge, seines Zeichens einer der erfolgreichsten Rapper Deutschlands, hat mal wieder nach 4 Jahren ein Album hervorgebracht. Samy Deluxe war einer dieser Leute die mich überhaupt erst dazu gebracht haben Rap zu hören. Um 2000 herum gab es schon viel dümmlichen, platten Rap und da kam Samy mit „Weck mich auf“ genau richtig. Es ebnete den Weg für mein Interesse an Rap und Hip-Hop. Ich musste ihn nurnoch gehen. Das tat ich auch.

Bevor das Album überhaupt rauskam, gab es schon mit dem Titellied eine ziemliche Kontroverse. Er sagt darin in etwa, dass wir aufhören sollten uns ständig dafür zu schämen und zu rechtfertigen, dass wir Deutsche sind, denn eigentlich ist „Deutschland schon ganz in Ordnung“. Für sowas hagelt es naturgemäß Kritik. Man wirft ihm falschen Umgang mit deutscher Geschichte vor, Unwissen und überhaupt klänge das irgendwie nach Nazi (siehe Wikipedia). Man müsste lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Das beweist nur wie unglaublich verbohrt und konservativ man hier mittlerweile denkt, dass viele so fixiert darauf sind genau dieses „fürs Deutsch sein schämen“ für immer zu erhalten. (Das hier lässt mich indes den Kopf schütteln)

Viel persönlicher gibt sich Samy, rappt über seinen Sohn, seinen Vater, das Leben als Schwarzer und wie er sich selbst in dieser Gesellschaft sieht. Tatsächlich fehlt mir persönlich etwas der „Biss“ bei dem ganzen. Unterstrichen wird diese softe Persönlichkeitsoffenbarung von dem häufigen Gesang. Ich würde sogar so weit gehen, dass subjektiv mehr gesungen als gerappt wird. Entsprechend wirken die meisten Songs eher wie Reggae, als Hip-Hop. Das wird definitiv vielen aufstoßen, die ihn noch von früher kennen und mögen. Das ist für mich nicht so wirklich das Problem, was aber mir wirklich missfällt ist der Einsatz von Auto-Tune. „Superheld“ ist sogar komplett damit durchzogen. Die Beats sind ungewöhnlich „chillig“, aber auch entsprechend bleibt danach wenig davon im Kopf. Sehr interessant ist jedoch der letzte Track „Sprech Wie Ich Sprech“, ein Swingnümmerchen.

Man muss sich selbst die Frage stellen, ob man mit diesen Änderungen leben kann. Ich persönlich bin eher geteilter Meinung. Samy ist scheinbar erwachsener geworden. Das ist durchaus ein Trend, der als positiv zu betrachten ist, schließlich war auch Sido davon betroffen. Schließlich sind wir keine Kinder mehr (Okay, die Zeile „Kinder haben keine Bärte“ finde ich etwas albern). Hoffen wir, dass wir mehr zu hören bekommen.

Advertisements

2 Responses to “Samy Deluxe – Dis Wo Ich Herkomm”


  1. 1 spanksen 16. Oktober 2009 um 6:37 am

    Das Album ist irgendwie komplett an mir vorbeigegangen, obwohl ich weiß das es draußen ist. Ich werde heute Abend mal bei Itunes reinhören und dann eventuell kaufen, früher mochte ich Sammy jedenfalls sehr

  2. 2 Whitsundays Tour 20. Juli 2017 um 2:00 am

    Right now it appears like WordPress is the best blogging platform available right now.
    (from what I’ve read) Is that what you are using on your blog?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Oktober 2009
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

  • 19,120 hits

Zitat der Woche:

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."

Mahatma Gandhi

%d Bloggern gefällt das: