Sun Zi – Die Kunst des Krieges

Ein alter chinesischer General schreibt ein Buch und noch 2500 Jahre später, lesen es Leute, hat es Bedeutung. Wie kommt es? Nun, zunächst behandelt das Buch militärische Strategien, die bis in das 19. Jahrhundert ihre Bewandnis haben (Heute ist das aufgrund etwas anders gearteter Kriegsführung nicht mehr vollkommen zeitgemäß. Heute stellen sich nicht riesige Armeen gegenüber und „auf Los gehts los“). Doch: Ein klarer Geist, erkennt in diesen Büchern nicht nur Strategien der Kriegsführung, sondern kann diese auf gängige Dinge des Lebens ummünzen. Ich z.B. sehe darin auch noch eine gute Anleitung für Diskussionen. Ja, Diskussionen sind also irgendwie Krieg. Mit Worten. So können Dinge wie das fast schon legendäre:

„Daher sage ich: Kenne den Feind und dich selbst, und du wirst in hundert Schlachten kein Risiko eingehen. Wenn du den Feind nicht kennst, aber dich selbst kennst, so ist die Chance auf Sieg oder Niederlage gleich. Falls du weder den Feind noch dich selbst kennst, dann schwebst du in jeglicher Schlacht in Gefahr“

auch auf den Alltag übertragen werden. Man verstehe es nicht falsch, es ist ein Buch des Krieges, doch ist es eine Form von sehr rationaler Kriegsführung, die den Sieg über Ehre stellt und eine friedliche Lösung bevorzugt:

„Denn in hundert Schlachten hundert Siege zu erringen, ist nicht der Inbegriff des Könnens. Der Inbegriff des Könnens ist, den Feind ohne Gefecht zu unterwerfen.“

Oh, hätte George W. Bush das Buch zur Hand genommen, so wäre Guantanamo vielleicht nie entstanden:

„Behandle die Gefangenen würdig und sorge gut für sie.“

Insgesamt ist es also ein spannendes Buch über klassische Kriegsführung, mit stellenweise philosophischem oder alltäglichen Kontext.

Ich persönlich besitze die (relativ teure, aber sehr schöne) Variante von Samuel B. Griffith, mit Extrakommentaren chinesischer Interpretatoren und einem Haufen voll Zusatzinformationen.

Wikipedia

Amazon

Advertisements

0 Responses to “Sun Zi – Die Kunst des Krieges”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Blog Stats

  • 19,408 hits

Zitat der Woche:

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."

Mahatma Gandhi

%d Bloggern gefällt das: