Warum in der Nähe bleiben…

…, wenn das Glück ist doch so fern. Nun, der eigentliche Spruch ging doch etwas anders, aber sei es drum. Die meisten Hip-Hop Fans bleiben gerne musikalisch in ihrem eigenen Land, nehmen gleichzeitig noch das Zeug aus den VS von A mit und sonst eigentlich recht wenig. Im Falle von Deutschland hören sich manche noch Franzosen-Rap an. Aber das war es im groben schon. Just flog mir aber etwas eher exotisches um die Ohren. Rap aus Palästina. Ramallah Underground nennt sich das, ich versteh wie so oft kein einziges Wort, aber musikalisch ist es richtig gutes Zeug. Die Beats vermischt mit fast schon klischeehaften, klassischen, regionalen Elementen ist himmlisch. Aber genug des sinnfreien Geschwafels, hier der Link:


Der Link

Advertisements

0 Responses to “Warum in der Nähe bleiben…”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Dezember 2008
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

  • 19,120 hits

Zitat der Woche:

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."

Mahatma Gandhi

%d Bloggern gefällt das: